Der Wein & Vinos Krimi

Der Wein & Vinos Krimi

„Als er zu sich kam, kniete jemand neben ihm und hatte ein Klappmesser von mittlerer Klingenlänge auf das linke Auge seines Opfers gerichtet. Es sah aus wie ein mallorquinisches Trinxet, welches man gemeinhin zum Aufschneiden von Landbrot verwendet. Es wies zahlreiche Gebrauchsspuren auf…“

Da stellt mein Chef den Bösewicht zur Rede, mein Kollege aus der Filiale in der Mittenwalderstraße  ist ein Held, der Kollege aus München muss das bittere Verbrechen am eigenen Leib ertragen…

Kriminalromane und Wein, das sind  zwei besonders berauschende Komplizen. Johannes Hucke schrieb bereits neun Bände und hat somit schon so manche Weinregion belletristisch erschlossen. Trotzdem überraschte er uns mit seiner neuesten vinophilen Kriminalgeschichte, nicht dass er eine schrieb, sondern über wen! Auf einmal gab es sowohl echte Helden als auch fiese Schurken unter unseren Mitarbeitern. Besten Dank also an diverse Abende auf Landhausterrassen und mallorquinischen Wein, die Huncke auf die zündende Idee brachten eine Story über Wein & Vinos zu schreiben.
Zweifellos musste ich aufgrund der persönlichen Bekanntschaft zu so manchem Protagonisten an der ein oder anderen Stelle, an der man sich´s eigentlich gruseln sollte, schmunzeln. Gut, dass ich noch mal davon gekommen bin.

Doch ein echtes Vergnügen sind die phänomenalen Darbietungen unserer Wein-Komparsen! Wunderbar, genau die Weine zu trinken, die in der Geschichte gerade ihren glänzenden Auftritt hinlegen. Und auch wer den Wein lieber trinkt, anstatt über ihn zu lesen, kommt mit den sechs besten Krimi-Weinen auf seine Kosten.

Wenn ihr also noch nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk sucht, hier warten auf euch ein Buch, sechs Weine und reichlich vinophile Spannung zwischen Berlin und Spanien! Und damit Sie nicht eine unserer Vinos-Filialen überfallen, geben wir einen 46%igen Sicherheitsrabatt.

Nele,
Wein & Vinos Marketing

 

Weine im Paket

Weine im Krimipaket

6 Flaschen im Paket um 69,90.- Euro statt 128,55.- Euro. Sowie ein Buch mit reichlich vinophiler Spannung!

Altius Crianza 2010
Avior Reserva 2008
Finca Villacreces »Pruno« Reserva 2007
Valdelana »Agnus« Reserva 2007
Enrique Mendoza »Santa Rosa« 2009
Ambata Mencía 2012
Krimi »Das Mesa Projekt« (Buch)

 

Unter unerschrockener Mitwirkung von

Altius Crianza 2010
Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah… tun sich diese drei Reben zusammen, kann man sich auf was gefasst machen. Vor allem, wenn der Wein dieser Komplizenschaft entspringt und 9 Monate im Barrique absaß. Aus der Eichenzelle entlassen, fesselt er jetzt mit unwiderstehlicher Verführungskraft. Jüngster Coup: Gold auf der Berliner Wein Trophy 2013!

Avior Reserva 2008
Man muss ihn einfach lieben. Diesen Wein, der wie ein wertvoller Rubin im Glas funkelt und mit einem fein gewobenen Bouquet lockt. 12 Monate lang harrte diese Avior Reserva geduldig in kleinen Eichenfässern aus, so will es das gnadenlose Gesetz der Rioja. Und so wird jetzt der Gaumen mit dichter Struktur, erstaunlicher Tiefe, außerordentlicher Harmonie und präzise fokussierter Länge aufs Schönste bestochen.

Finca Villacreces »Pruno« Reserva 2007
Es war schon sehr verdächtig, als Pingus-Boss Peter Sissek bei seinem Nachbarn Finca Villacreces vor der Tür stand… um Reben für seine 90-Euro-Granate “Flor de Pingus” zu pachten. Und der war nicht der einzige. Auch Ribera-Größe Vega Sicilia hat Interesse gezeigt, berichtet das einschlägige Magazin “Robert Parker`s The Wine Advocate”. Doch inzwischen rückt Finca Villacreces das begehrte Lesegut nicht mehr raus und nutzt es für eigene Weine wie den Pruno Reserva mit ihrem famosen Bouquet und dem schlauen Pakt von Finesse und Kraft.

Valdelana »Agnus« Reserva 2007
Eine echt große Nummer, diese Rioja-Reserva. Sage und schreibe 24 Monate hat sie in französischen und russischen Eichenfässern abgesessen, um dann für weitere Jahre in den alten Kellergemäuern der Bodega zu verschwinden.

Enrique Mendoza »Santa Rosa« 2009
Seiner Mutter Dona Rosa Cortéz Devesa einen Wein zu widmen ist für Bodega Gründer Don Enrique Mendoza Cortéz eine Frage der Ehre! Natürlich einen der besten Südspaniens aus französischen Rebsorten – die einst die ganze Familie mit dem Auto nach Alicante schmuggelte, denn ihr Anbau war damals streng verboten.

Ambata Mencía 2012
Seit einigen Jahren macht eine Rebsorte aus dem wilden Nordwesten Spaniens von sich reden. Ihr Name: Mencía. Angetreten, den etablierten Rotweinen des Landes das Fürchten zu lehren. Ihre Waffen: alte, knorrige Reben, hohe Lagen, mineralhaltige Böden und eine unheimliche Frische, die dem atlantisch beeinflussten Klima geschuldet ist.

Hier geht‘s zum Krimi-Paket!