Gin y Tónic - Eine spanische Leidenschaft!

Gin y Tónic – Eine spanische Leidenschaft!

Gin ist DAS Trend-Getränk der Saison. Ob pur oder mit einem erfrischenden Tonic, Gin ist derzeit wortwörtlich in aller Munde. Höchste Zeit also, dass wir euch mal die spanischen Gins vorstellen. Unser Kollege Timo hat sich für euch mal durch unser Sortiment verkostet!

Mein Gin-Erweckungserlebnis hatte ich vor ein paar Jahren auf einer Party im Priorat, wo ich gerade ein Praktikum auf einem Weingut absolvierte. Es gab eine riesige Auswahl an verschiedenen Gin-Sorten und zahlreiche Tonics. Ich wusste bereits, dass die Spanier eine ausgeprägte Leidenschaft für Longdrinks haben, aber diese innige Liebe zum Gin Tonic war mir bis dahin nicht bewusst.

Die Spanier servieren Gin Tonics immer sehr beeindruckend in riesigen, bauchigen Rotwein-Gläsern mit sehr viel Eis und grundsätzlich in einem noch beeindruckenderen Mischungsverhältnis.Einige spanische Gins haben mittlerweile auch den Weg in unser Sortiment gefunden und ich möchte sie euch im Folgenden gerne vorstellen.

Die wacholderbetonten Klassiker:

Xoriguer
Menorca gehörte im 18. Jahrhundert der britischen Krone und mit den Seeleuten und Soldaten kam auch der Durst auf eines ihrer Lieblingsgetränke auf die Insel, was dazu führte, dass seitdem auf Menorca Gin gebrannt wird.
Eine mit Wacholderbüschen bewachsene Lichtung im Tannenwald, in die jemand Zitronen geworfen hat. Das war meine spontane Assoziation beim ersten Probieren. Beeindruckend. Intensiv.
Für mich einer der besten Gins für einen ganz klassischen, wacholderlastigen Gin Tonic. Zum Purtrinken eher zu derb.

Mascaró Gin 9
Die Bodega Mascaró liegt in Vilafranca im Herzen des Penedès und stellt natürlich Cava her. Die wirklichen Schätze des Weinguts aber sind die Brände. Neben hervorragenden Brandies im französischen Stil stellen sie auch einen Gin her.
Der Gin 9 ist ebenfalls klassisch englisch auf der Wacholderseite, aber nicht so laut wie Xoriguer, eher ein eleganter Vertreter seiner Art.

Suau
Auch die alteingesessene mallorquinische Bodega Suau destilliert neben ihren bekannten Brandies einen Gin.
Suau heißt weich auf Katalanisch und dieser Mallorquiner ist tatsächlich sehr zurückhaltend und weich, mit einer dezenten Bergamotte-Note.

Die modernen Experimentellen:

ANA
Einer unserer Galizier. Kein Wunder, dass man im Nordwesten auf die Idee kam, Gin zu brennen, ist es doch das Zentrum für Orujo, klaren Tresterbrand – Equipment und Erfahrung sind also vorhanden.  ANA hat ein wunderbares Aroma von Korianderkörnern mit einer frischen Zitrusnote.

IBZ
Und schon wieder eine Insel! Die Brennerei Mari Mayans aus Ibiza ist bekannt für ihren Kräuterlikör. Das hat abgefärbt auf den Gin. Er hat süßliche Kräutertee-Noten, am prominentesten Fenchel,  unterstrichen von Zitronen- und Orangenschalen.

Gin Mare
Gin Mare dürfte einer der bekanntesten spanischen Gins sein und hat seinen Ursprung in Barcelona. Das Konzept ist, Botanicals des Mittelmeerraums zu benutzen – Rosmarin, Thymian, Basilikum und Oliven. Der Name Mare spielt an auf Mare Nostrum, so nannten die Römer das Mittelmeer. Ein großer Strauß Kräuter der Provence, Zitrusfrüchte und tatsächlich eine Ahnung von Olive. Das Mittelmeer ist ganz nahe!

Nordés
Der zweite Galizier und der ist ganz anders. Die Basis bildet hier nicht Getreide, sondern ein Traubenbrand. Zwölf Botanicals sind verarbeitet. Neben Wacholder sind es Verbene, Eukalyptus, Lorbeer, Meeresspargel, Kardamom, Ingwer, Minze, Hibiskus, Ceylon-Tee, Salbei und Chinarinde. Dem konservativen Gintrinker kann ich nur abraten, da Wacholder beim Nordés recht weit im Hintergrund steht. Der Nordés ist sehr verspielt mit fruchtigem Hibiskusaroma und Minze – und gerade das ist seine Stärke. Er harmoniert gut mit etwas eigenständigeren Tonics und dürfte auch im Cocktailbereich mit seiner Unverwechselbarkeit punkten.

Macaronesian
Ich hätte die makaronesischen Inseln ehrlich gesagt zwischen Melanesien, Mikronesien und Polynesien verortet, aber tatsächlich handelt es sich um die Inselgruppen westlich von Afrika von den Azoren bis zu den Kapverden. Unser Gin kommt natürlich von den Kanaren. Der Macaronesian ist ein sehr fein-kräutriger Brand und ausschließlich mit lokalen Kräutern und Gewürzen hergestellt. Ein sehr guter Gin zum pur genießen.

Die besagte Party im Priorat hat auch bei mir die Liebe zum Gin entfacht und die Spanier haben in dieser Hinsicht schon viel zu bieten.

Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht euch,

Euer Timo, Wein & Vinos Team

Wer mehr wissen möchte, findet in unserem Shop zusätzliche Infos:

Xoriguer
Mascaró Gin 9
Suau
ANA
IBZ
Gin Mare
Nordés
Macaronesian