Frauenpower im Weinberg

Frauenpower im Weinberg

Das Thema Wein war lange Zeit eine reine Männerangelegenheit. Weinexperten, Kritiker, Sommelièrs, Winzer – allesamt Kerle.  Erst seit einigen Jahren halten Frauen Einzug in die Weinwelt – und das mit beachtlichem Erfolg. Zum Frauentag stellen wir euch einige spanische Winzerinnen vor, die mit Ihren tollen Weinen sowohl Kritiker als auch Weinliebhaber auf der ganzen Welt begeistert haben.

Victoria Benavides – die Wegbereiterin

„Ich bin der Meinung, dass ein perfekter Wein nicht immer der Beste ist. Wein braucht noch eine weitere Eigenschaft: Charme. Einen perfekten Wein vergisst man leicht – einen charmanten nie.“

-Victoria Benavides

Gemeinsam mit Ihrer Namensvetterin Victoria Pariente gilt Benavides als Pionierin unter den spanischen Weinfrauen. 1988 lernten sich „las dos Victorias“ in einem staatlichen Weinlabor kennen und freundeten sich rasch an. Zehn Jahre später brachten die beiden den ersten gemeinsamen Weißwein auf den Markt. Ermuntert durch die positive Kritik der Fachwelt gründeten sie daraufhin in Toro die gemeinsame Bodega Elias Mora. Eine Bodega im Besitz von zwei Frauen – das gab es bis dahin noch nie! Die beiden Freundinnen widmeten sich ganz dem Tinto Fino – wie der Tempranillo in Toro genannt wird – und zeigten eindrucksvoll, zu welcher Kraft und Dichte diese Rebsorte fähig ist.

Dieser Tage arbeiten die beiden Freundinnen nicht mehr Seite an Seite. Victoria Benavides – von jeher „die Rote“ des Frauengespanns – betreibt die gemeinsam gegründete Bodega Elias Mora weiter und beweist Jahr für Jahr, dass sich ihre Weine mit jedem Männerwein mehr als nur messen können. Vor allem die Crianza 2010 hat es der Fachwelt angetan, die diesen wunderbaren Wein mit einem wahren Punkteregen bedacht hat. Victoria Pariente kehrte währenddessen zu ihren Wurzeln zurück und modernisierte und erweiterte die Bodega ihres Vaters in Rueda, José Pariente.

Elias Mora Crianza 2010

Mehr Mora, bitte! Der kräftige Tempranillo

 

Der Feminine Touch: Von Priorat nach Rioja

Ebenso wie ihr Vater José Luis, verfolgt auch Sara Perez das Ziel, das besondere Terroir des Priorat einzufangen. Ihre Weine sind sehr filigran und elegant, zeigen dabei jedoch eine beeindruckende Mineralität. Sie ist auf Mas Martinet federführend für die Weinbereitung verantwortlich und gründete gemeinsam mit ihrem Mann René Barbier 1999 die Bodega Venus la Universal im Montsant.  In der Rioja sind Maria José und Mercedes López de Heredia die weiblichen Stars der Szene. Beide stammen aus einer der ältesten spanischen Weinfamilien. Bereits 1877 gründete ihr Urgroßvater die Bodega López de Heredia. Noch heute steht das Weingut für den traditionellen Weinstil (nicht ein Edelstahltank ist auf der Bodega zu finden), der die Rioja weit über die Grenzen Spaniens hinaus bekannt gemacht hat.

 

0066_005_Mas_Martinet_Weinberg_Vinos

Die sonnige Sara Perez

 

All diese Weine sind genau so wie die Frauen, die sie erzeugt haben: Sie sind elegant und ungestüm, filigran und üppig, modern und klassisch, kraftstrotzend und zurückhaltend, verspielt und direkt – einfach wunderbar vielfältig. Also salud auf diese starken Frauen und ihre wunderbaren Weine, derer viele noch folgen werden!

 

Weitere Kreationen von…

Elias Mora: Crianza 2010
José Pariente: Verdejo »Fermentado en Barrica«
Mas Martinet: »Martinet Bru« 2009
López de Heredia: »Viña Tondonia Blanco Gran Reserva« 1991

 

 Eure Tanja, Wein & Vinos Team