El Bierzo: Spaniens neues Rotwein-Eldorado!

El Bierzo: Spaniens neues Rotwein-Eldorado!


Selten waren sich die internationalen Wein-Experten so einig wie in diesem Punkt: Die D.O. Bierzo ist die nächste spanische Top-Region! Dabei war die Region noch vor einigen Jahren nur Experten bekannt. Was hat zu diesem kometenhaften Aufstieg geführt? Wir haben uns für euch auf Spurensuche begeben.

Mencía – Autochthoner Superstar

Wenn man vom Erfolg der Region Bierzo spricht, dann muss man im gleichen Atemzug auch die Mencía-Traube nennen. Denn genau ihr ist der große Erfolg der Region zu verdanken. Und natürlich den visionären Weinmachern, die das Potenzial dieser regionalen Kostbarkeit richtig eingeschätzt haben.

Mencia_Pittacum

Gering im Ertrag und großzügig im Geschmack – die uralten Mencía-Reben

Allen voran war es der legendäre Alvaro Palacios, der die urspanische Sorte aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt hat. Fast hat es den Anschein, als hätte die Traube nur darauf gewartet, endlich ihr einzigartiges Geschmacksprofil unter Beweis stellen zu können. Dickschlalig und konzentriert bringt sie die besten Voraussetzungen für exzellente Weine mit. Übrigens ist sie neben der Alicante Bouchet die einzige spanische Traube, die über rotes Fruchtfleisch verfügt. Deshalb kommen die Weine in dieser tiefdunklen, dichten Farbe ins Glas.

Einmaliges Terroir

Vor allem in den höheren Lagen, die teilweise 1000 Meter hoch aufragen, wo alte Rebstöcke auf granit- und schieferhaltigen Böden stehen, wachsen die Trauben für den typisch elegant-frischen Wein-Stil in Bierzo. Die Trauben saugen die Mineralstoffe aus dem Boden auf und erhalten hierdurch die feinen mineralischen Nuancen, die die Weine aus Bierzo prägen.

0228_005_Luna_Beberide_Schiefer_Boden_2013

Auf den schieferhaltigen Böden entwickelt die Mencía-Traube ihre mineralische Finesse!

Und auch das Klima sorgt für die Leichtigkeit und Filigranität der Weine. Die recht kleine Appellation Bierzo liegt östlich von Galizien und nur einen Katzensprung südlich von Asturien, mit seinen wunderschönen grünen Küsten. Und obwohl Bierzo deutlich im Landesinneren liegt, profitiert es doch von der Nähe zum Atlantik. Vor allem im Herbst ist die kühl-feuchte Witterung präsent, während im Frühjahr und Sommer die strahlende Sonne für fast mediterrane Verhältnisse sorgt. Optimal also für das Austreiben und den langsamen Reifeprozess der Trauben!

Weine von burgunderhafter Eleganz!

Nachdem die Winzer das Potenzial erkannt haben, das in ihren Weinbergen schlummerte, haben sie glücklicherweise den richtigen Weg eingeschlagen. Denn sie betreiben einen regelrechten Kult um ihre Mencía-Traube, die das außergewöhnliche Terroir der Region perfekt wiederspiegelt. Den Winzern war von Anfang an daran gelegen, den regionaltypischen Charakter der Weine zu erhalten und sich nicht an internationalen Trends zu orientieren. Wo also andere Weinmacher gerne mal auf opulente Fruchtbomben setzen, um den großen Weinkritikern zu gefallen, zeichnen sich die Mencía-Weine durch nahezu burgunderhafte Eleganz, zarte Mineralität und lebendige Leichtigkeit aus. Und genau mit diesem Stil sind die Weine mittlerweile in den Hochadel der europäischen Weinwelt aufgestiegen und werden auf großen Verkostungen immer wieder mit Höchstbewertungen ausgezeichnet!

Macht euch selbst ein Bild von Spaniens neuer Top-Region! Wir haben euch unsere Lieblings-Mencías zusammengestellt:

Ambata Mencía 2015
Castro Ventosa »El Castro de Valtuille« Joven 2014
Dominio de Tares »Cepas Viejas« Mencía 2013
Palacios »Pétalos del Bierzo« 2014
Pittacum 2010

Eure Tanja, Wein & Vinos Team